Die 3 Säulen & der Weg

Regenbogengrün_3_Säulen

 

„Der Mensch muss von innen her mit Säulen und Bogen gestützt sein, sonst zerfällt er zu Staub.“

 

Das Leben besteht aus Säulen, aus Grundgerüsten, die dafür verantwortlich sind, dass wir uns gut fühlen, dass wir gesund und zufrieden sind.
Dazu gehören die Säulen Familie/Partnerschaft (privates Netz), Freunde/Bekannte (soziales Netz), Beruf/Karriere (Tätigkeit), Umgebung/finanzielles Gut (Materielles) und das Ich (Persönlichkeit).

Wenn wir alle Säulen genau unter die Lupe nehmen, stellen wir fest, dass der Wegfall eine bestimmte Säule ausreicht, dass alle anderen ins Wanken oder gar zum Sturz kommen.
Gemeint ist die Ich-Säule, die ausschlaggebend ist, damit alle weiteren aufrecht stehen können.
Nur wenn wir zufrieden sind, spiegelt sich das auch in unserer Umgebung wider.
Sehr viele Menschen suchen das Glück in äußeren Dingen (Säulen), was der größte Irrtum schlechthin hin.
Wenn  uns unser letzter Partner beispielsweise stark enttäuscht hat, werden wir immer mit Misstrauen in die nächste Beziehung gehen. Es entstehen Missverständnisse, Streitereien, und letztendlich Trennung  (oder wir bleiben in der Schleife von Missverständnissen und Streit hängen, welche wiederum zu anderen Problemen führen).
Wenn wir beispielsweise stetig von Kollegen oder Vorgesetzten genervt sind, dann bringt auch ein Jobwechsel nichts, weil wir in der neuen Situation immer wieder das alte Muster unbewusst abspielen.
Ich habe damals sehr gut meine Muster mitbekommen und erlebt, und ich wusste nicht, wie ich anderes reagieren, handeln oder fühlen sollte. Ein Muster ist sehr bindend und sollte daher aufgelöst werden.
Oberflächlich können wir unser Leben um 180° drehen, können woanders hinziehen, andere Menschen kennen lernen, ein neuen Job finden. Doch man wird schnell feststellen, dass die alten Muster einen einholen, man wieder Probleme im Job bekommt, man mit den neuen Freunden auf Dauer nicht zurecht kommt, oder die eigenen vier Wände nervig sind (oder man auch hier Probleme anzieht). Selbst die finanzielle Unabhängigkeit bedeutet nicht, dass man glücklich wird. Wir sehen es an ehemaligen Lottogewinnern, denen es teilweise heute schlechter geht als vorher.

 

Der Schlüssel ist die Arbeit an sich selbst.

Und dazu gibt es wiederum 3 Säulen, die wichtig und entscheidend sind. Unser Gedankengut, unsere Ernährung und die Beweglichkeit.
Diese Säulen hängen miteinander zusammen, und nur wer alle drei berücksichtig, wird sein Glück finden, das innere sowie das äußere! Ich persönlich bin der Meinung, dass das Gedankengut ausschlaggebend ist, jedoch die Ernährung und die Beweglichkeit nötig sind, dass das Gedankengut optimal funktionieren kann.
Hier gehts zum GEDANKENGUT.
Hier gehts zur ERNÄHRUNG.
Hier gehts zur BEWEGLICHKEIT.

Neu hier? Hier kannst du nachlesen, worum es auf REGENBOGENGRÜN geht!